Mädchen trieb mit Einhorn auf offenem Meer

Das Mädchen wurde von der Strömung immer weiter abgetrieben.
Das Mädchen wurde von der Strömung immer weiter abgetrieben.Screenshot YouTube
Vor der Küste Griechenlands wurde ein kleines Mädchen aus dem Mittelmeer gerettet. Das Kind war mit einem aufblasbaren Einhorn abgetrieben.

Diesen Badeausflug wird das kleine Mädchen wohl nicht so schnell vergessen. An der griechischen Küste planschte die etwa Vier- bis Fünfjährige mit einem aufblasbaren Einhorn im Meer. Durch die Strömung wurde sie aber immer weiter vom Strand weggetragen. Glücklicherweise konnte sie von Passagieren und Crew einer Fähre gerettet werden.

Der Vorfall ereignete sich vor der Küste der Stadt Andirrio im Golf von Korinth. Wie das Nachrichtenportal "Greek City Times" hätten die Eltern ihre Tochter nur kurz aus den Augen lassen. Als sie bemerkten, dass das Mädchen fort getrieben wurde, alarmierten sie die Hafenbehörde.

Rund 500 Meter vom Ufer entfernt

Diese gab wiederum der Fähre Salaminomachos Bescheid, die das Kind mitten im Meer entdeckte. Die Mannschaft konnte schließlich das Kind mit dem Badeeinhorn retten. Sie befans sich bereits 500 Meter vom Ufer entfernt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Auf YouTube wurde ein Video der Bergung veröffentlicht. Das kleide Mädchen schien bei der Rettungsaktion gelassen. Wie der Kapitän jedoch erklärte, sei sie "starr vor Angst gewesen".

Wenig später konnten die besorgten Eltern ihre kleine Tochter wieder in die Arme schließen.

Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen