Männer sichern Ladung bei Transport mit Händen

Ein Leser hat die ungewöhnliche Szene entdeckt.
Ein Leser hat die ungewöhnliche Szene entdeckt.Leserreporter
Gegenstände, die keinen festen Stand im Fahrzeug haben, müssen gesichert werden, damit sie nicht zur Gefahr für die Fahrzeuginsassen oder für Passanten werden. Allerdings halten sich nicht alle an diese Regel.

Am Mittwoch in der Früh gegen 7.30 entdeckte "Heute"-Leserreporter Denis in Laxenburg bei Wien eine ungewöhnliche Warensicherung, die so eigentlich nicht stattfinden sollte. Zwei Männer, die auf der Ladefläche eines Kleintransporters mit geöffneten Türen saßen, sicherten die Ladung beim Transport nämlich mit den Händen.

Dabei ist es wichtig, die transportierten Gegenstände richtig zu sichern. Laut Website des ÖAMTC können bei falscher oder nicht vorhandener Sicherung nicht nur Leben auf dem Spiel stehen. Rechtliche Folgen, wie Strafen bis zu 5.000 Euro oder eine Vormerkung im Führerscheinregister, können dabei ebenfalls anfallen. Für entstandene Schäden muss auch der Fahrzeuglenker aufkommen.

Werde Whatsapp-Leserreporter unter der Nummer 0670 400 400 4 und kassiere 50 Euro!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account heute.at Time| Akt:
LeserreporterÖAMTCLaxenburg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen