Männer-Streit in Wien läuft völlig aus dem Ruder

Der Attackierte konnte den Stichen ausweichen und alarmierte die Polizei. 
Der Attackierte konnte den Stichen ausweichen und alarmierte die Polizei. LPD Wien
Zwei Männer sind sich in einer Sozialunterkunft in Wien-Landstraße in die Haare geraten. Beinahe wäre dabei auch Blut geflossen.

Die Wiener Polizei wurde am Dienstag gegen 13.30 Uhr in eine Sozialunterkunft in Wien-Landstraße alarmiert. Zwei Männer hatten sich mächtig gestritten – doch es war nicht bei Verbalattacken geblieben.

Im Rahmen der Auseinandersetzung soll einer der beiden, ein 50-jähriger Österreicher, versucht haben, seinem Kontrahenten mehrmals mit einem Messer in den Bauch zu stechen.

Der 31Jährige konnte den Stichen jedoch ausweichen und den Notruf absetzen.

Der 50-jährige Beschuldigte wurde daraufhin vorläufig festgenommen, das Messer wurde sichergestellt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
KörperverletzungMordversuchLandstraßeWienPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen