Männer-Trio fällt bei Haltestelle über 20-Jährige her

Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht
Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulichtpicturedesk.com/EXPA/JFK
Die Polizei fahndet nach drei Männern wegen Nötigung und Körperverletzung. Sie sollen bei einer Bushaltestelle in Dornbirn eine Frau attackiert haben. 

Die 20-Jährige spazierte Montagnacht gegen 23 Uhr auf der Höchsterstraße in Richtung Stadion Birkenwiese. Als nahe der Bushaltestelle der HTL Dornbirn kurz stehenblieb, kamen plötzlich drei unbekannte Männer auf sie zu.

Das Trio quatschte sie von der Seite an und fragte völlig respektlos, was denn eine Frau um diese Uhrzeit alleine draußen machen würde? Die 20-Jährige wollte die ungehobelten Typen ignorieren und weitergehen, doch diese versperrten ihr den Weg.

Als sie mit ihrem Handy ihren Freund um Hilfe rufen wollte, entriss ihr einer der Männer das Mobiltelefon. Dabei soll er ihr laut Meldung der Polizei gedroht haben, dass "sie jetzt sicher niemanden anrufen werde". 

Attacken

Dann kam es noch schlimmer: Ein anderer Mann rempelte die mittlerweile verängstigte Frau von hinten an, sodass sie zu Boden stürzte.

Sie rappelte sich wieder auf und versuchte das weggenommene Handy zurückzubekommen, indem sie drohte die Polizei einzuschalten. Doch anstatt abzulassen, attackierten die Unbekannten erneut.

Die 20-Jährige wurde noch einmal von hinten zu Boden gestoßen. Als sie wieder aufstand, packte einer der Männer sie am Unterarm.

Flucht

Die Frau schrie dabei ihren Angreifer an und riss sich ruckartig von ihm los. In weiterer Folge gelang es ihr, das auf dem Boden liegende Handy zu fassen und die Flucht zu ergreifen.

Glücklicherweise wurde sie nicht verfolgt. Die drei Widerlinge nahmen ebenfalls die Beine in die Hand und flüchteten in unterschiedliche Richtungen.

Das eingeschüchterte Opfer, welches bei dem Angriff auch verletzt wurde, meldete den Vorfall am nächsten Tag der Polizei.

Fahndung

Bei den Verdächtigen soll es sich um drei Männer im Alter zwischen 20 bis 25 Jahren handeln. Sie waren dunkel gekleidet, hatten schwarze zum Teil ungepflegte Haare und sprachen allesamt Vorarlberger Dialekt mit ausländischem Akzent.

Die Polizeiinspektion Dornbirn bittet eventuelle Zeugen des Vorfalles, oder Personen, welche sonst zweckdienliche Hinweise zur Täterschaft machen können, sich unter der Telefonnummer +43 (0) 59 133 8140 zu melden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
DornbirnKörperverletzungPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen