Mafia-Oberboss Paviglianiti in Madrid gefasst

In Madrid wurde der "Boss der Bosse", Domenico Pavigliatini, gefasst.
In Madrid wurde der "Boss der Bosse", Domenico Pavigliatini, gefasst.OSCAR DEL POZO / AFP / picturedesk.com
Die Carabinieri von Bologna und die spanische Polizei haben in Madrid Pavigliatini, den Boss der 'Ndrangheta, gefasst. 

In Zusammenarbeit mit der Polizei konnten die Carabinieri von Bologna den 60-Jährigen in der spanischen Hauptstadt fassen. Das teilten die Carabinieri am Donnestag mit. Domenico Pavigliatini gilt als der "Bosse aller Bosse" der 'Ndrangheta, der Mafia im süditalienischen Kalabrien.

Der Mafia-Boss wurde bereits in den 1980er Jahren zu einer lebenslangen Haft verurteilt, wobei die Strafe später auf 30 Jahre verringert wurde. Wegen eines juristischen Fehlers war er allerdings im Oktober 2019 freigekommen - die noch abzusitzende Haftstrafe wurde falsch ausgerechnet. Dann floh er nach Spanien. Pavigliatinis Clan hat einen ausgedehnten Einfluss im Drogenhandel in Südamerika und Norditalien. Er selbst spielte eine Hauptrolle bei blutigen Fehden zwischen kalabrischen Clans.

Die 'Ndrangheta zählt zu den mächtigsten Mafia-Organisationen der Welt. Der internationale Drogenhandel wird von ihr dominiert, an Geldwäsche, Korruption und Waffen verdienen sie ebenfalls. Schätzungen von Experten zufolge beläuft sich der jährliche Umsatz der 'Ndrangheta auf 50 bis 100 Milliarden Euro.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
PolizeiPolizeieinsatzSpanienMadridMafiaDrogen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen