Magisches Duo erhält "Mandrake d‘Or"-Preis in Paris

Thommy Ten und Amelie van Tass wurden mit dem "Mandrake d'Or" ausgezeichnet.
Thommy Ten und Amelie van Tass wurden mit dem "Mandrake d'Or" ausgezeichnet.The Clairvoyants
Sie verzauberten Paris: Thommy Ten und Amelie van Tass aus Niederösterreich wurden mit dem größten Zauberpreis in Frankreich ausgezeichnet.

Haben sie es geahnt? Thommy Ten und Amelie van Tass sind als magisches Duo "The Clairvoyants" weltweit bekannt. Die gebürtigen St. Pöltner wurden für ihre magischen Leistungen mit dem größten französischen Preis, dem "Mandrake  d'Or 2020" ausgezeichnet.

"Eine Ehre"

"Wir freuen uns euch mitteilen zu können, dass wir in Paris den ′′Mandrake d'Or 2020′′ gewonnen haben. Es ist eine Ehre, den größten Zauberpreis in Frankreich zu erhalten", teilten die beiden auf ihrer Facebook-Seite. Ein französisches Komitee entscheidet über die Vergabe des Preises. Im Vorjahr hat die Auszeichnung David Copperfield bekommen. Die Zeremonie und die Show unseres NÖ-Exports, werden im  Dezember im französischen Fernsehen übertragen.

 Infos über den Mandrake d'Or-Preis

Die Mandrake d'Or wurde 1990 von Gilles Arthur gegründet und ist eine französische Auszeichnung, die Zauberer belohnt. Das Internationale Festival der Illusion und Prestidigitation Les Mandrakes d'Or ist ein jährliches Treffen für Zauberprofis, bei dem Magier von der französischen Akademie der Illusionisten auf der ganzen Welt entdeckt werden. Inspiriert von der Geschichte von Mandrake, dem Magier, ähnelt die Trophäe stark der der Oscars des Kinos und repräsentiert den Magier in einem Abendkleid, einem dünnen Schnurrbart, einem Zylinder und einem großen Umhang.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hot Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen