Maibaumfeste verboten, alleine Aufstellen erlaubt

Das traditionelle Maibaum-Aufstellen ist heuer in Österreich verboten. Allerdings ist das Aufstellen ohne Publikum durch Firmen teils erlaubt.
Ein generelles Maibaum-Verbot gibt es in Österreich in der Corona-Krise nicht. Dennoch wird es ganz anders ausfallen, als man es von der Tradition kennt. So dürfen Maibäume nicht mit Publikum aufgestellt werden, auch nicht von der Feuerwehr, heißt es. Denn das würde eine öffentliche Veranstaltung darstellen, die verboten sind.

Nur ohne Publikum

Erlaubt ist es allerdings, den Maibaum durch Firmen ohne Publikum aufstellen zu lassen. Dazu seien eine Spezialfirma oder ein Aufstellen durch Gemeindebedienstete im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit notwendig, so die Regierung. Zuschauen darf also niemand dabei und die Arbeiter müssen unter sich einen Sicherheitsabstand von mindestens einem Meter einhalten.

Kein "händisches" Aufstellen

Damit ist auch ein "händisches" Aufstellen des Maibaums kaum möglich. Auch das in einigen Bundesländern traditionelle Maibaum-Stehlen ist strengstens verboten. Maifeiern am 1. Mai werden nicht stattfinden können. Offen ist noch, ob es ein Umschneiden des Maibaums traditionell Ende Juni geben wird. Derzeit ist auch das nicht möglich.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.







Nav-Account heute.at Time| Akt:
ÖsterreichNewsÖsterreichTraditionCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen