Mailand erteilt grünes Licht für Abriss des San Siro

Das legendäre San Siro steht nicht mehr lange.
Das legendäre San Siro steht nicht mehr lange.gepa-pictures.com
Mailand hat am Weg zu einem neuen Fußball-Stadion die nächste Hürde genommen. Das legendäre San Siro darf abgerissen werden.

Es ist eines der legendärsten Stadien der Welt, doch längst in die Jahre gekommen: Das Giuseppe-Meazza-Stadion in Mailand, auch San Siro genannt. Schon vor einigen Monaten wurden Pläne geschmiedet, das "Denkmal" durch eine moderne Fußball-Arena zu ersetzen. Nun ist es fix. Die Behörden stimmten einem Abriss des 1926 eingeweihten Fußball-Tempels zu. Er sei von "keinem kulturellen Interesse" und stehe daher nicht unter Denkmalschutz.

Der AC Milan und Stadtrivale Inter wollen nun um 1,2 Milliarden Euro einen Neubau errichten. Durch eine eigene Arena wollen die beiden Traditionsklubs zusätzliche Einnahmequellen erschließen. Das neue Gelände soll zum nachhaltigsten Sport- und Unterhaltungspark Europas werden.

Das neue Stadion soll klimaneutral werden und zu 100 Prozent aus eigenen Wasserspeichern schöpfen. Außerdem soll es mehrere Einkaufsmöglichkeiten, Fahrradwege, einen Skatepark und Museen auf dem Gelände geben.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
FussballInter MailandAC Milan

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen