Makaber: Rentnerin steckte mit Fuß am Friedhof fest

Rettungs- und Feuerwehreinsatz am Freitagnachmittag am Friedhof Leesdorf in Baden: Eine Pensionistin steckte mit einem Fuß in einem Loch direkt neben einem Grab.

Verzagte Hilferufe einer Frau zwischen Gräbern und Urnen führten in Baden zu einem kuriosen Rettungseinsatz: Eine ältere Frau war mit einem Fuß bis zum Knie in einem Loch direkt neben einem Grab stecken geblieben und konnte sich nicht mehr befreien.

Frau wimmerte vor Schmerz

Die alarmierte Polizei informierte sofort die Feuerwehr, die Feuerwehr Baden-Leesdorf rückte an und fand wenig später die Frau am Friedhofsareal. Die bereits sehr verzagte Pensionistin saß seitlich direkt auf der Beton-Grabeinfassung, der Fuß steckte bis zum Knie im Erdloch, die arme Frau wimmerte vor Schmerzen.

Da der Fuß verdreht war und auch eine Vor-Wirbelsäulenverletzung bekannt war, mussten die Einsatzkräfte äußerst schonend vorgehen. Ein einfaches Herausziehen des Beins war nicht möglich, da sich auch der Schuh der Rentnerin verkeilt hatte.

Einem Sanitäter gelang es schließlich mit einer Schere den Schuh im kleinen Loch seitlich aufzuschneiden, die Feuerwehr zog die Dame heraus. Die Frau wurde zur Abklärung ins Spital eingeliefert. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und prüft jetzt, ob das Loch schon da war oder die Dame eingebrochen ist.

(Lie)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
NiederösterreichGood NewsNiederösterreichFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen