Mallorca: Großdemo gegen Massentourismus!

Mit Protest-Stickern und Plakaten wie "Tourism kills the city" (Tourismus tötet die Stadt) kämpfen Einheimische in Palma gegen den Massentourismus auf Mallorca.
Mit Protest-Stickern und Plakaten wie "Tourism kills the city" (Tourismus tötet die Stadt) kämpfen Einheimische in Palma gegen den Massentourismus auf Mallorca.Bild: picturedesk.com
Mit Demos, Protest-Graffiti, schwarzen Fahnen und doppelter Urlaubersteuer will Mallorca den Massentourismus stoppen.
Mallorca macht mobil! Umweltschützer und Naturschutzverbände haben jetzt zu einer Großdemonstration gegen Massentourismus am 23. September aufgerufen. Die Kundgebung ist nicht die einzige Aktion zur Bekämpfung von privaten Ferienwohnungen und "Sauftourismus" auf der spanischen Baleareninsel ...

In der Inselhauptstadt Palma versuchen Einheimische seit einiger Zeit mit Protest-Graffiti und Plakaten mit Aufschriften wie "Tourism kills the city" (Tourismus tötet die Stadt) auf die Missstände aufmerksam zu machen. Am berüchtigten "Ballermann" ist es üblich geworden, mit schwarzen Fahnen, die aus dem Fenster oder Balkone gehängt werden, gegen die Billigtouristen – vor allem aus Deutschland – zu protestieren.

Die Inselregierung will die Touristenabgabe verdoppeln

Die aktuelle Demonstration soll auf dem "Placa d'Espanya" im Zentrum von Palma unter dem Motto "So weit ist es gekommen! Stoppt den Massentourismus!" stattfinden. Eine Sprecherin der Naturschutzverbände erklärte: "Ziel der Demo ist es, neue Alternativen zum Tourismusmodell zu finden. Wir müssen die Wirtschaft der Inseln diversifizieren und dürfen nicht allein vom Tourismus abhängig sein."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Erst kürzlich hatte die linke Regionalregierung Palmas verkündet, dass sie die Touristenabgabe ab 2018 verdoppeln werde. Zudem trat ein Gesetz in Kraft, das unter anderem die Zahl der Übernachtungsplätze auf den Balearen auf knapp 623.000 beschränkt. (tas)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
MallorcaNewsWeltProtesteThomas Staisch

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen