Mane zahlt in Heimat jeder Familie monatlich Geld

Sadio Mane
Sadio ManeImago Images
Superstar Sadio Mane kümmert sich mit seinem Millionen-Gehalt um sein Heimatdorf im Senegal. Der Fußballer wird als Wohltäter gefeiert.

Derzeit steht Sadio Mane vor allem wegen seines bevorstehenden Wechsels zum FC Bayern im Fokus. Der Liverpool-Star hat nach dem verlorenen Champions-League-Finale entschieden, die Reds nach sechs Jahren verlassen zu wollen.

Der ehemalige Salzburger wird auf der Insel für seine Entscheidung teils hart kritisiert. Er sei auf der Suche nach dem großen Geld, werfen ihm Kritiker vor.

Mane setzt sich für Mitmenschen ein

Berichte aus seiner Heimat Senegal zeichnen ein gänzlich anderes Bild vom Fußball-Star. Mane ist ein Wohltäter. Er setzt sich seit Jahren für sein Heimatdorf in Afrika ein.

Dafür nimmt er jede Menge Geld in die Hand. Er verwandelt das 2000-Seelen-Dorf in eine kleine Stadt. Für rund eine halbe Million Euro ließ Mane ein Spital errichten, für eine Viertelmillion eine Schule.

Video: Die heißesten Transfer-News

Jede Familie erhält von ihm monatlich 70 Euro. Außerdem stattete er alle mit 4G-Internet aus und ist im Begriff, eine Tankstelle und eine Post zu errichten.

Dabei scheut der Stürmer die Öffentlichkeit, hängt seine Investitionen im Senegal nicht an die große Glocke.

Mane verdient bei Liverpool rund sechs Millionen Euro pro Saison. Bei den Bayern dürfte er wohl künftig deutlich mehr einnehmen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
Fussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen