Traurige Gewissheit: Vermisste Manjita ist tot

Die 15-jährige Manjita ist tot
Die 15-jährige Manjita ist totBild: LPD Salzburg

Seit 1. Oktober fehlte von Manjita aus der Stadt Salzburg jede Spur. Vergangenen Mittwoch wurde eine weibliche Leiche in der Salzach gefunden. Nun ist klar: Es ist die vermisste Schülerin.

Wochenlang suchte die Polizei nach der 15-jährigen Manjita aus Salzburg. Von der jungen Schülerin fehlte seit 1. Oktober jede Spur.

Am 24. Oktober, vergangenen Mittwoch, wurde schließlich in der Salzach eine weibliche Leiche gefunden. Ob der Fund etwas mit dem Fall des vermissten Mädchens zu tun hatte, war vorerst noch unklar - "heute.at" berichtete.

Nun gibt es die traurige Gewissheit: Bei der weiblichen Leiche handelt es sich um Manjita. Eine molekulargenetische Untersuchung hätte zu diesem Ergebnis geführt. Die DNA stimmt demnach mit der minderjährigen Nepalesin überein.

Todesursache unklar

Die Ermittlungen des Landeskriminalamtes Salzburg zur Klärung der Todesumstände laufen, Hinweise auf ein Fremdverschulden hätten sich bis dato keine ergeben.

Die Leiche der Schülerin wurde am Dienstagnachmitag zur Beerdigung freigegeben. Laut "Krone" war aufgrund der längeren Liegezeit des Körpers im Wasser keine frühere Identifizierung möglich. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Salzburger FestspieleGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen