Festnahme

Mann (24) lässt sich Drogen liefern, ruft dann Polizei

Ein Kärntner soll sich zweimal aus Slowenien große Mengen Drogen bestellt haben. In beiden Fällen rief der Mann kurz vor der Übergabe die Polizei.

Newsdesk Heute
Mann (24) lässt sich Drogen liefern, ruft dann Polizei
Der 24-Jährige wurde festgenommen. (Symbolbild)
Getty Images

Das Stadtpolizeikommando Villach führte seit November 2023 Ermittlungen gegen einen 24-jährigen beschäftigungslosen Mann aus Villach durch. Nach umfangreichen Ermittlungen konnten dem 24-Jährigen die Bestimmung zur Einfuhr von insgesamt aufgerundet 415 Gramm Heroin und 150 Gramm Kokain zu einem Gesamtwert von 15.000 Euro nachgewiesen werden. Er nahm via verschlüsselte App zu mehreren slowenischen Staatsangehörigen hinsichtlich der Einfuhr von Heroin und Kokain Kontakt auf.

Am 06.01.2024 hatte er einen 24-jährigen slowenischen Staatsbürger zur Einfuhr von 213,46 Gramm Heroin und 65,18 Gramm Kokain für einen Gesamtpreis von 6.500 Euro aufgefordert. Via Mobiltelefon wurden Treffpunkt und Übergabeörtlichkeiten ausgemacht. Kurz vor der vermeintlichen Übergabe verständigte der 24-Jährige die Polizei, woraufhin der 24-jährige Slowene festgenommen und in die JA Klagenfurt überstellt wurde.

In gleicher Art und Weise ging er am 14.01.2024 vor: Er schrieb erneut über verschlüsselter App einen Slowenen an und bestimmte ihn zur Einfuhr von 200 Gramm Heroin und 80 Gramm Kokain. Erneut wurden via Handy die Übergabemodalitäten ausgemacht. Wiederum verständigte er kurz vor der Übergabe die Polizei und flüchtete.

Slowenen brachten "Fake-Pakete"

Bei der zweiten Suchtgiftübergabe wurde der 24-Jährige allerdings durch zwei Slowenen hinsichtlich des Suchtmittels wissentlich getäuscht und es wurden zwei Fake-Suchtgiftpakete angefertigt. Ein 40-Jähriger und ein 29-jähriger slowenischer Staatsbürger hatten niemals die Absicht, tatsächlich Suchtgift nach Österreich zu bringen. Stattdessen präparierten sie zwei Pakete so, dass diese in Aussehen und Gewicht einem szenetypischen Paket glichen. Sie hatten die Absicht, von dem 24-jährigen Villacher den vereinbarten Geldbetrag zu kassieren und ihm dann die 2 "Fake"-Pakete auszuhändigen.

Schließlich konnten dem 24-jährigen Villacher durch abgeschlossene Ermittlungen noch der Verkauf von 95-165 Gramm Heroin und 4 Gramm Kokain an vier ausgeforschte Suchtmittelabnehmer nachgewiesen werden. Er wurde in die Justizanstalt Klagenfurt überstellt. Die beiden anderen slowenischen Staatsbürger wurden auf freiem Fuß angezeigt.

Die Bilder des Tages:

    <strong>05.03.2024: Neuer Lockdown und Impfen – Experte packt im ORF aus.</strong> Während der Corona-Pandemie war Florian Krammer gefragter Virologe mit deutlichen Ansagen und simplen Erklärungen. <a data-li-document-ref="120023496" href="https://www.heute.at/s/neuer-lockdown-und-impfen-experte-packt-im-orf-aus-120023496">Nun hat er einen neuen Posten &gt;&gt;&gt;</a>
    05.03.2024: Neuer Lockdown und Impfen – Experte packt im ORF aus. Während der Corona-Pandemie war Florian Krammer gefragter Virologe mit deutlichen Ansagen und simplen Erklärungen. Nun hat er einen neuen Posten >>>
    Screenshot ORF

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein 24-jähriger Mann aus Villach wurde nach umfangreichen Ermittlungen wegen Drogenhandels festgenommen, nachdem er die Polizei über geplante Drogenlieferungen informiert hatte
    • Er hatte Kontakt zu mehreren slowenischen Staatsangehörigen aufgenommen, um Heroin und Kokain nach Österreich zu importieren, wurde jedoch von zwei von ihnen getäuscht, die statt echter Drogen gefälschte Pakete vorbereiteten
    • Schließlich wurde ihm auch der Verkauf von Drogen an vier Abnehmer nachgewiesen
    red
    Akt.