Mann (28) fällt von Kreuzfahrtschiff und treibt im Meer

Der 28-Jährige konnte nach 15 Stunden gerettet werden.
Der 28-Jährige konnte nach 15 Stunden gerettet werden.20M
Ein Passagier, der auf einem Kreuzfahrtschiff im Golf von Mexiko vermisst wurde, ist nach mehr als 15 Stunden im Meer gerettet worden. 

Der 28-jährige Mann war am Mittwochabend mit seiner Schwester in einer Bar auf dem Schiff Carnival Valor gewesen, kehrte aber nicht zurück, nachdem er die Toilette verlassen hatte. Mehrere Rettungskräfte suchten das Gebiet ab, und der Mann wurde schließlich am Donnerstagabend rund 30 Kilometer vor der Küste von Louisiana in den USA gesichtet. Sein Zustand soll stabil sein.

Leutnant Seth Gross von der US-Küstenwache sagte, der Mann könnte mehr als 15 Stunden im Wasser gewesen sein. Dies sei "die absolut längste Zeit", von der er je gehört habe. Er bezeichnet die Rettung als ein "Thanksgiving-Wunder".

"So etwas habe ich noch nie erlebt"

Gross sagte gegenüber CNN, dass dieser Fall mit nichts vergleichbar sei, was er in seiner 17-jährigen Karriere erlebt habe, und dass der glückliche Ausgang zeige, "dass der Lebenswille etwas ist, den man bei jeder Such- und Rettungsaktion berücksichtigen muss". Es sei unklar, warum der Mann vom Schiff ins Meer gestürzt war.

2018 war eine 46-jährige Britin gerettet worden, nachdem sie zehn Stunden zuvor von ihrem Kreuzfahrtschiffin die Adria gestürzt war. Damals soll sie einem Retter gesagt haben, dass es ihr geholfen habe, dass sie durch Yoga fit sei und dass sie gesungen habe, damit ihr über Nacht nicht kalt geworden sei.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account rfi, 20 Minuten Time| Akt:
SchiffUnfallUnglückRettungRettungseinsatz

ThemaWeiterlesen