Mann (29) auf der Hohen Wand zu Tode gestürzt

Bild: Photodiary of an endless Summer/flickr.com
Ein 29-Jähriger stürzte am Donnerstag bei einer Klettertour auf der Hohen Wand in den Tod. Sein Begleiter musste den Absturz mitansehen.


Der Bergsteiger war mit einem Kameraden ohne Partnersicherung unterwegs, um eine Route der Schwierigkeit III in Angriff zu nehmen. Kurz bevor es zum tragischen Unglück kam, überholte er noch zwei Zweierseilschaften.

Plötzlich verlor der Mann den Halt und stürzte 80 Meter in die Tiefe. Er blieb mit tödlichen Verletzungen in einer Schuttrinne liegen. Sein Kollege, der vorgestiegen war, musste den Unfall mitansehen. Ein Polizeihubschrauber barg das Opfer mit einem Tau.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen