Unfall in Hard

Mann (33) erst nach 2 Stunden aus Fräsmaschine befreit

Ein 33-Jähriger klemmte sich am Montag bei Arbeiten an einer CNC-Fräsmaschine in einer Firma in Hard den Arm ein und wurde dabei schwer verletzt.

André Wilding
Mann (33) erst nach 2 Stunden aus Fräsmaschine befreit
Der Unfall passierte bei Arbeiten mit einer CNC-Fräsmaschine.
Getty Images / Symbolbild

Auf dem Gelände der Firma ALPLA in Hard ereignete sich am Montag gegen 19.50 Uhr ein schwerer Arbeitsunfall. Bei Arbeiten an einer CNC-Fräsmaschine wurde der rechte Arm eines 33-jährigen Mitarbeiters unter starken mechanischen Druck eingeklemmt.

Der 33-Jährige konnte sich nicht selbst daraus befreien. Durch laute Schreie wurden Arbeitskollegen auf den Unfall aufmerksam, betätigten den Not-Aus-Knopf und leisteten Erste Hilfe.

Schwierige Bedingungen

Darüber hinaus wurden die Rettung sowie der Notarzt und die Feuerwehr Hard über den Einsatz informiert. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Hard konnten den Betroffenen nur unter schwierigsten Bedingungen und erst nach etwa 2 ½ Stunden aus der Maschine befreien.

Nach der Bergung des Verletzten wurde dieser umgehend versorgt und mit dem C8 in das Landeskrankenhaus Feldkirch gebracht. Der 33-Jährige erlitt durch den Unfall schwere Verletzungen an dessen rechtem Arm.

Fräsmaschine wird untersucht

Die Funktion der Fräsmaschine wird als mögliche Ursache des Unfalls untersucht. Aufgrund der Schwere des Arbeitsunfalls wurde das Arbeitsinspektorat vor Ort hinzugezogen, berichtet die Polizei.

Unter Einbeziehung der zuständigen Personen für die Sicherheit in der Firma folgen nun durch das Arbeitsinspektorat noch weitere Erhebungen.

1/50
Gehe zur Galerie
    <strong>13.07.2024: Lenker (44) bekommt für 1 Minute parken 170 Euro Strafe.</strong> Erneut Ärger um ein automatisches Parksystem in Oberösterreich. Ein Kunde sollte 170 Euro Strafe zahlen – weil er eine Minute zu lange parkte. <strong><a data-li-document-ref="120047298" href="https://www.heute.at/s/lenker-44-bekommt-fuer-1-minute-parken-170-euro-strafe-120047298">Weiterlesen &gt;&gt;</a></strong>
    13.07.2024: Lenker (44) bekommt für 1 Minute parken 170 Euro Strafe. Erneut Ärger um ein automatisches Parksystem in Oberösterreich. Ein Kunde sollte 170 Euro Strafe zahlen – weil er eine Minute zu lange parkte. Weiterlesen >>
    privat

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein 24-jähriger Mann wurde bei Arbeiten an einer CNC-Fräsmaschine in einer Firma in Hard schwer verletzt, als sein Arm eingeklemmt wurde
    • Nachdem Arbeitskollegen den Not-Aus-Knopf betätigten, leisteten sie Erste Hilfe, bevor Rettungskräfte den Mann nach etwa 2 ½ Stunden befreien konnten
    • Der Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht, während das Arbeitsinspektorat die Fräsmaschine untersucht, um die Ursache des Unfalls zu ermitteln
    wil
    Akt.