Mann (35) drohte mit Eisenstange und Pistole

Die Polizei musste am frühen Sonntagmorgen ausrücken.
Die Polizei musste am frühen Sonntagmorgen ausrücken.Bild: picturedesk.com - Symbolbild
Am Sonntag attackierte ein 35-Jähriger einen 26-Jährigen mit einer Eisenstange und einer CO2-Pistole. Davor warf er ein Verkehrszeichen nach dem Opfer.
Polizeieinsatz in Tirols Hauptstadt Innsbruck. Am frühen Sonntagmorgen musste die Polizei ausrücken, weil es zu einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen war. Wie die Polizei berichtet, bewarf ein 35-Jähriger um 4:2o Uhr einen 26-Jährigen mit einem Verkehrszeichen.

Anschließend ging er mit einer Eisenstange auf sein Opfer los. Der Grund für die Attacke ist nicht bekannt. Nachdem der Angegriffene durch die Eisenstangen-Attacke leicht verletzt wurde, wurde er und sein Bruder (33) vom mutmaßlichen Täter weiter bedroht.

Polizei stellte auch Suchtmittel sicher



Dazu zog dieser eine CO2-Pistole. Im Anschluss an den Vorfall versuchte der 35-Jährige zu fliehen. Doch eintreffende Polizeibeamte konnten den Flüchtigen anhalten und festnehmen. Bei der anschließenden Durchsuchung des Fahrzeuges wurden die CO2 Pistole und geringe Mengen an Suchtmittel gefunden und sichergestellt.

CommentCreated with Sketch.2 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der Verdächtige wurde in das Polizeianhaltezentrum eingeliefert und ein vorläufiges Waffenverbot gegen ihn ausgesprochen. Er wird der Staatsanwaltschaft angezeigt.



Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
InnsbruckNewsTirolPistole

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren