Mann (36) bedroht Security im Asylquartier mit Messer

Die Polizei konnte den Mann festnehmen.
Die Polizei konnte den Mann festnehmen.Bild: heute.at (Symbolfoto)
Ein 36-jähriger Asylwerber bedrohte in der Nacht auf Dienstag in Lilienfeld einen 45-jährigen Mitarbeiter des Asylheims mit einem Küchenmesser.
Kurz vor Mitternacht kam es am Montag in der Asylunterkunft in Lilienfeld zu einem gefährlichen Streit der mit Blaulicht und Festnahme endete. Ein Mitarbeiter (45) der Sicherheitsfirma versuchte den Lärmpegel im Heim zu senken, stieß dabei aber bei einem 36-jährigen russischen Asylwerber auf taube Ohren.

Der Russe war schwer alkoholisiert (ein späterer Alkotest ergab über 2 Promille) und griff zu einem Küchenmesser. Mit diesem bedrohte er den Security. Der schaffte es aber den Mann mithilfe anderer Asylwerber zu überwältigen und festzuhalten – so der Polizeibericht.

Polizisten konnten den, nach wie vor aggressiven, 36-Jährigen dann in der Asylunterkunft festnehmen. Verletzt wurde niemand. Der Russe wurde in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert und die Untersuchungshaft wegen Verdacht der schweren Nötigung verhängt. (min)

CommentCreated with Sketch.6 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. min TimeCreated with Sketch.| Akt:
LilienfeldNewsNiederösterreichMesserattacke

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema