Mann (40) kentert mit Kajak - Boot treibt davon

Am Freitagnachmittag musste ein Mann in Tirol von der Bergrettung geborgen werden. Unterdessen verletzte sich eine Frau beim Canyoning schwer.

Der Deutsche wollte die Strömungen der Venter Ache bei Heiligenkreuz nutzen, um mit seinem Kajak eine kleine Tour durch den Quellfluss zu machen. Der Strom schien aber doch zu stark gewesen zu sein, weshalb er gegen 14:00 Uhr kenterte. Sein Boot wurde vom Fluss mitgerissen und trieb davon. Der Mann konnte sich an das Ufer retten.

Leider konnte er von seiner Position aus nicht mehr weiter und steckte somit auf den kleinen Felsen in der Venter Ache fest. Deshalb betätigte er den Notruf. Bergretter mussten den Mann dann aus dem Gefahrenbereich bergen. Der Deutsche blieb unverletzt.

Canyoningunfall

Eine Canyoningtour einer 45-jährigen Frau endete hingegen nicht so glimpflich. In der Zemmschlucht in Finkenberg war die Österreicherin mit einer elfköpfigen Gruppe unterwegs. Als sie über einen Felsen ins Wasser rutschte, prallte sie beim Eintauchen mit dem rechten Fuß gegen einen Stein. Sie wurde dabei schwer verletzt.

Auch hier musste die Bergrettung ausrücken und die Frau per Tau aus dem steilen Gelände ziehen. Sie wurde ins Krankenhaus in Schwaz gebracht. (ds)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Antonia aus TirolGood NewsAntonia aus TirolFreizeit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen