Mann (43) schnitt sich Hand mit Kreissäge ab

Bild: Fotolia/Symbolfoto

Ein 43-jähriger Oberösterreicher hat sich am späten Samstagnachmittag in Arnreit (Bezirk Rohrbach) mit einer Kreissäge die linke Hand komplett abgetrennt. Der Mann hatte Sesselleisten zugeschnitten und war dabei in die rotierende Säge geraten. Die Extremität wurde am Handgelenk durchgeschnitten. Der Mann kam mit dem Hubschrauber ins Linzer Unfallkrankenhaus.

Der Mann half einem Bekannten in dessen Haus. Zum Unfallzeitpunkt war er alleine. Der Hausbesitzer war gerade im Keller, als er die Hilferufe hörte.

Hand konnte nicht gerettet werden

Der schwerverletzte Arbeiter wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Unfallkrankenhaus Linz geflogen. Seine Hand konnten die Chirurgen in einer dreistündigen Operation jedoch nicht mehr retten. Der Mann liegt derzeit im künstlichen Tiefschlaf. Sonntagnachmittag soll er langsam aufgeweckt werden.

Warum der Mann in die Säge geriet, ist noch völlig unklar. Experten untersuchten den Vorfall, das Gerät war in einwandfreiem Zustand.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen