Täter gefasst

Mann (45) nach Prügel-Attacke in Tiefschlaf versetzt

In Wolfsberg wurde ein 45-Jähriger vor einem Lokal brutal zusammengeschlagen. Der Mann musste in den künstlichen Tiefschlaf versetzt werden.

Newsdesk Heute
Mann (45) nach Prügel-Attacke in Tiefschlaf versetzt
Die Polizei konnte einen Tatverdächtigen festnehmen. (Symbolbild)
Getty Images/iStockphoto

Bereits am 20. April wurde ein 45-jähriger Mann schwer verletzt vor einem Lokal in Wolfsberg (Kärnten) entdeckt. Da es zunächst keine Zeugen vom Vorfall gab, wurde ein Sturz als Ursache der Verletzungen angenommen. Nachdem der Einheimische ins Krankenhaus eingeliefert wurde, musst er in den Tiefschlaf versetzt werden.

Videoaufzeichnungen zeigen brutale Attacke

Wie sich nun im Zuge polizeilicher Erhebungen herausstellte, wurde der Wolfsberger nach dem Besuch eines Nachtlokals brutal zusammengeschlagen. Mittels Videoaufzeichnungen konnten die Beamten jetzt einen Tatverdächtigen ausforschen.

Der 21-Jährige amtsbekannte deutsche Staatsbürger war zur Tat geständig. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Täter festgenommen und in die Justizanstalt Klagenfurt verbracht. Weitere Ermittlungen werden noch geführt.

Die Bilder des Tages

1/62
Gehe zur Galerie
    <strong>25.07.2024: Datum nun fix – wann Klimabonus auf dein Konto kommt.</strong> Auch heuer erhalten (fast) alle in Österreich den Klimabonus. <a data-li-document-ref="120049582" href="https://www.heute.at/s/datum-nun-fix-wann-klimabonus-auf-dein-konto-kommt-120049582">Wie "Heute" aus dem Klimaschutzministerium erfuhr, startet die Auszahlung schon bald. &gt;&gt;&gt;</a>
    25.07.2024: Datum nun fix – wann Klimabonus auf dein Konto kommt. Auch heuer erhalten (fast) alle in Österreich den Klimabonus. Wie "Heute" aus dem Klimaschutzministerium erfuhr, startet die Auszahlung schon bald. >>>
    Weingartner-Foto / picturedesk.com

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein 45-jähriger Mann wurde in Wolfsberg brutal zusammengeschlagen und musste in den künstlichen Tiefschlaf versetzt werden
    • Der Täter, ein 21-jähriger deutscher Staatsbürger, wurde festgenommen und gestand die Tat
    • Weitere Ermittlungen sind im Gange
    red
    Akt.