Mann (45) trennt sich mit Kreissäge Daumen ab

Der 45-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber nach Linz geflogen.
Der 45-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber nach Linz geflogen.Bild: Matthias Lauber (Symbol)
Ein Senior (71) wollte am Freitag gemeinsam mit seinem Sohn (45) Holz bearbeiten. Dabei geriet der 45-Jährige mit dem Daumen in die Kreissäge.

Blutiger Arbeitsunfall am Freitag gegen 10 Uhr vormittags in Bad Großpertholz im Bezirk Gmünd: Ein 71-Jähriger wollte gemeinsam mit seinem Sohn (45) Verschalungsarbeiten am Giebel des Einfamilienhauses durchführen, wofür die beiden begannen, mit Hilfe einer Tischkreissäge Holz zu bearbeiten.

Der Senior wollte ein Holzbrett der Länge nach säumen, bat seinen Sohn, die Säge zu stabilisieren, damit nichts verrutscht.

Hand geriet unter Sägeblatt-Abdeckung

Bei dem Vorgang geriet der 45-Jährige aber unter die Sägeblatt-Abdeckung, trennte sich dabei den Daumen der linken Hand komplett ab.

Der Vater, ein ausgebildeter Sanitäter, versorgte seinen Sohn, alarmierte die Rettung und übergab sein Kind inklusive dem abgetrennten Daumen, der zuvor von ihm fachmännisch versorgt worden war, an das Team des Rettungshubschraubers.

Der Schwerverletzte wurde ins AKH nach Linz geflogen.



(nit)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Bad GroßpertholzGood NewsNiederösterreichArbeitsunfallÖAMTCRettungseinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen