Ermittlungen laufen

Mann (46) zündet Böller mit selbstgebauter Rampe – tot

Im Kanton Luzern ist ein 46-jähriger Mann bei einem Unfall mit einem Böller gestorben. Die Polizei ermittelt auf Hochtouren.

20 Minuten
Mann (46) zündet Böller mit selbstgebauter Rampe – tot
Beim Abschießen von pyrotechnischen Gegenständen verlor ein Schweizer sein Leben. (Symbolbild)
Getty Images

Nicht nur in Deutschland, auch in der Schweiz gab es in der Silvesternacht einen Toten zu beklagen. Am Sonntag kam es am späteren Abend im Gebiet Tann in der Gemeinde Schenkon zu einem Unfall mit einer mutmaßlich selbst gebastelten Einrichtung, um Böller abzuschießen, wie die Luzerner Polizei meldet.

Ein 46-jähriger Mann zog sich dabei so schwere Verletzungen zu, dass er noch auf der Unfallstelle verstarb. Die Ermittlungen zum Unfallhergang sind im Gange. Die Untersuchung führen die Staatsanwaltschaft Sursee und die Bundesanwaltschaft.

Bursche (14) musste ins Krankenhaus

Auch in Knutwil kam es zu einem Unfall mit Feuerwerk. Ein 14-Jähriger zog sich beim Hantieren mit Feuerwerk Verletzungen an den Händen und im Gesicht zu. Er musste durch den Rettungsdienst in ein Spital eingeliefert werden.

Zu ähnlich tragischen Vorfällen kam es in der ersten Nacht des Jahres auch bei unseren nördlichen Nachbarn. Dass Zünden von Feuerwerkskörpern hat zwei Männer in Deutschland in der Silvesternacht das Leben gekostet. Die schrecklichen Vorfälle ereigneten sich im westdeutschen Koblenz (Rheinland-Pfalz) sowie im oberpfälzischen Eschlkam (Bayern). Sie überschatten die Feierlichkeiten in Deutschland – die Polizei ermittelt in beiden Fällen.

1/55
Gehe zur Galerie
    <strong>19.07.2024: Thiems neues Leben! "Er hat seine Seele verloren".</strong> Dominic Thiem war der drittbeste Tennisspieler der Welt. Er hört auf – und beginnt ein neues Leben. <a data-li-document-ref="120048467" href="https://www.heute.at/s/thiems-neues-leben-er-hat-seine-seele-verloren-120048467">Enge Wegbegleiter bedauern das, er selbst nicht.</a>
    19.07.2024: Thiems neues Leben! "Er hat seine Seele verloren". Dominic Thiem war der drittbeste Tennisspieler der Welt. Er hört auf – und beginnt ein neues Leben. Enge Wegbegleiter bedauern das, er selbst nicht.
    Imago
    20 Minuten
    Akt.