Einsatz in Nassereith

Mann (47) arbeitet an Auto – dann brennt es

Feuerwehreinsatz am Montag in Nassereith! Während Reparatur- und Wartungsarbeiten an einem Fahrzeug brach im Innenraum plötzlich ein Feuer aus.

Andre Wilding
Mann (47) arbeitet an Auto – dann brennt es
Ein Brandermittler wird nun die genaue Ursache für das Feuer klären.
Getty Images / Symbolbild

Ein 47-jähriger Türke führte am Montag in Nassereith auf einem Parkplatz vor einer Wohnanlage untertags Reparatur- und Wartungsarbeiten an einem Pkw durch.

Kurz nach 19:00 Uhr entdeckte eine Zeugin einen offensichtlichen Brand aus dem Innenraum des Fahrzeuges und verständigte die Leitstelle.

Eine 51-jährige Bulgarin konnte gemeinsam mit dem 47-jährigen Türken den Brand noch vor Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Nassereith löschen. Diese führte dann noch Nachlöscharbeiten durch.

Leichte Rauchgasvergiftung

Die Bulgarin und der Türke erlitten beide eine leichte Rauchgasvergiftung, nahmen aber lediglich die Erstversorgung durch die Rettung in Anspruch.

Da die Ursache des Brandes derzeit noch ungeklärt ist, werden weitere Erhebungen unter Einbeziehung eines Brandermittlers geführt. Die Schadenshöhe ist derzeit unbekannt.

1/55
Gehe zur Galerie
    <strong>24.05.2024: Ballermann-Club eingestürzt: "Hörte sich wie Bombe an".</strong> Am Ballermann ist am Donnerstagabend ein Club eingestürzt. Es gibt mindestens vier Tote, sieben Verletzte befinden sich in kritischem Zustand. <a data-li-document-ref="120038370" href="https://www.heute.at/s/ballermann-club-eingestuerzt-hoerte-sich-wie-bombe-an-120038370">Weiterlesen &gt;&gt;&gt;</a>
    24.05.2024: Ballermann-Club eingestürzt: "Hörte sich wie Bombe an". Am Ballermann ist am Donnerstagabend ein Club eingestürzt. Es gibt mindestens vier Tote, sieben Verletzte befinden sich in kritischem Zustand. Weiterlesen >>>
    Pressefoto Scharinger / Andreas ZEECK

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein 47-jähriger Türke führte Reparatur- und Wartungsarbeiten an einem Pkw durch, als ein offensichtlicher Brand im Innenraum des Fahrzeugs entdeckt wurde
    • Gemeinsam mit einer 51-jährigen Bulgarin konnte der Brand gelöscht werden, während beide eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten
    • Die Ursache des Brandes wird noch ermittelt
    wil
    Akt.