Mann (50) stürzt vor den Augen seiner Frau in den Tod

Ein 50-jähriger Wanderer stürzte 20 bis 30 Meter ab (Symbolbild)
Ein 50-jähriger Wanderer stürzte 20 bis 30 Meter ab (Symbolbild)picturedesk.com
In den Stubaier Alpen kam es am Sonntag zu einem tödlichen Alpinunfall. Ein 50-jähriger Tiroler stürzte vor den Augen seiner Frau 20 bis 30 Meter ab.

Tragischer Alpinunfall in den Stubaier Alpen: Ein 50-jähriger Einheimischer stürzte vor den Augen seiner Frau in den Tod. Wie die "Kronen Zeitung" berichtet, dürfte ein Stein, an dem sich der Wanderer festgehalten hatte, ausgebrochen sein.

Das Unglück geschah beim Aufstieg auf die Hohe Villerspitze im Sellraintal.. "Der Einheimische stürzte 20 bis 30 Meter über felsiges Gelände ab, vor den Augen seiner Frau", erklärte ein Polizist.

Kein Handyempfang

Die Ehefrau versuchte sofort Hilfe zu holen, hatte aber keinen Handyempfang und schrie laut um Hilfe. Andere Bergsteiger hörten die Hilferufe und verständigten die Einsatzkräfte, darunter die Axamer Bergretter und die Alpinpolizei.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Für den 50-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Er erlag seinen schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle. Der Leichnam wurde mit dem Polizeihubschrauber ins Tal geflogen. Seine Frau wird vom Kriseninterventionsteam betreut.

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen