Mann (56) unter 800 Kilo Trubfilter begraben

Der Mann wurde mit schweren Verletzungen ins Spital gebracht.
Der Mann wurde mit schweren Verletzungen ins Spital gebracht.Getty Images/iStockphoto
Tragischer Unfall in einer Kellerei in Zellerndorf: Zwei Männer wollten einen Filter auf eine Straße befördern, doch der kippte und verletzte einen.

Zu einem tragischen Arbeitsunfall ist es heute in einer Kellerei in Zellerndorf (Hollabrunn) gekommen: Ein 54-Jähriger und ein 56-Jähriger wollten einen Trubfilter, der im Weinbau verwendet wird, aus einer Kellerei auf eine Straße im Gemeindegebiet von Zellerndorf befördern. Dafür befestigten sie den Filter mit einem Spanngurt an einen Traktor. Als sie über die drei Zentimeter hohe Türschwelle fuhren, brach eines der Transporträder ab und der etwa 800 Kilogramm schwere Filter begann zu kippen.

Mann erlitt schwere Verletzungen

Als dies der 56-jährige Mann bemerkte, versuchte er den Trubfilter am Kippen zu hindern.  Dies gelang jedoch nicht und der Trubfilter stürzte auf den Mann. Der Arbeiter erlitt schwere Verletzungen und wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt in das Landesklinikum Horn gebracht. Das zuständige Arbeitsinspektorat wurde vom Arbeitsunfall in Kenntnis gesetzt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hot Time| Akt:
ArbeitsunfallRettungseinsatzZellerndorf

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen