Mann (75) blickt auf Radio, kracht in Pkw auf Standspur

Die Frau musste mit der Rettung in die Innsbrucker Klinik gebracht werden. Symbolbild. 
Die Frau musste mit der Rettung in die Innsbrucker Klinik gebracht werden. Symbolbild. Bild: Daniel Schreiner (Symbol)
Weil er auf das Radio blickte, übersah ein 75-Jähriger einen am Pannenstreifen abgestellten Pkw und krachte in diesen. Dabei wurde eine Frau verletzt.

Auf der Inntalautobahn A12 ereignete sich am frühen Sonntagabend ein schwerer Verkehrsunfall. Wie die Polizei in einer Aussendung berichtet, kam es in Innsbruck in Fahrtrichtung Westen zu dem durchaus vermeidbaren Crash des 75-jährigen Lenkers, der mit einem am Pannenstreifen abgestellten Fahrzeug kollidierte. 

Lenkerin hatte Reifenschaden

Denn wie der betagte Mann gegenüber der Polizei angab, blickte er "kurz" auf das Autoradio. Dadurch dürfte er die Spur verloren haben und geriet auf den Pannenstreifen. Auf diesem stand zu diesem Zeitpunkt ein von einer 24-Jährigen gelenkter Pkw. Die junge Frau stellte ihr Fahrzeug am Pannenstreifen ab, um wegen eines möglichen Reifenschadens Nachschau zu halten. 

Gerade als sich die Frau abschnallte, kam es zur Kollision beider Fahrzeuge. Durch den Aufprall wurde die Lenkerin unbestimmten Grades verletzt und musste mit der Rettung in die Innsbrucker Uniklinik eingeliefert werden. Der 75-Jährige dürfte durch den Vorfall unverletzt geblieben sein. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
InnsbruckVerkehrsunfallStraßenverkehrRettungseinsatzPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen