Mann am Bahnhof in St. Pölten brutal überfallen

Brutaler Überfall am Bahnhof St. Pölten.
Brutaler Überfall am Bahnhof St. Pölten.Bild: heute.at
Ein unbekanntes Trio soll einen Mann am Bahnhof St. Pölten brutal überfallen haben. Nach mehreren Tritten landete das Opfer im Spital.
Drei Unbekannte sollen von dem Opfer Zigaretten gefordert haben. Als der Mann ihnen keine gab, soll das Opfer von dem Trio von hinten attackiert worden sein.

Im Bereich des Bahnhofs in St. Pölten – das Areal ist eine Schutzzone – soll der Mann laut "Kurier" Kieferverletzungen und mehrere Prellungen erlitten haben.

"Fest steht, dass der Mann mehrere Tage im Spital behandelt werden musste", wird ein Ermittler vom "Kurier" zitiert. Das Opfer meldete den Fall aber erst vor einigen Tagen bei der Polizei, der mysteriöse Vorfall hatte sich schon am 9. März ereignet. (wes)

CommentCreated with Sketch.20 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. wes TimeCreated with Sketch.| Akt:
St. PöltenNewsNiederösterreichÜberfall

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema