Mann attackiert Frau mit Messer, Hund rettet sie

(Symbolbild)
(Symbolbild)Bild: iStock
Ein 31-Jähriger aus dem Bezirk Voitsberg soll Freitagfrüh einer 44-Jährigen aus Weißrussland mit einem Messer schwere Verletzungen zugefügt haben.
Gegen 6.30 Uhr dürfte der 31-Jährige in seiner Wohnung mit einem Küchenmesser auf seine 44-jährige Arbeitskollegin, beide wohnen im Bezirk Voitsberg, losgegangen sein. Laut Polizei dürfte der Mann der Frau mehrere Stich- und Schnittverletzungen im Bereich des Oberkörpers zugefügt haben.

Die Frau konnte dem Mann das Messer entreißen und sich vorerst ins Stiegenhaus und weiter ins Freie retten. Der 31-Jährige folgte der Frau ins Freie und ließ weiterhin nicht von ihr ab. Ein Hund, der den beiden aus der Wohnung des Mannes gefolgt war, attackierte den mutmaßlichen Täter immer wieder und fügte ihm schwere Bissverletzungen im Bereich der Unterschenkel zu.

Anrainer und ein vorbeifahrender Pkw-Lenker wurden auf die Auseinandersetzung aufmerksam und verständigten sofort die Einsatzkräfte.

Die 44-Jährige wurde nach der Erstversorgung vom Rettungshubschrauber ins LKH Graz gebracht. Der 31-Jährige wurde ebenso schwer verletzt und ins Spital gebracht – er wurde festgenommen. Die beiden standen laut Polizei vermutlich unter dem Einfluss verbotener Substanzen. Die Ermittlungen laufen.

CommentCreated with Sketch.6 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Bilder des Tages



Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Rosental an der KainachNewsSteiermarkMordversuch

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema