Mann attackiert Lebensgefährtin und verletzt Polizisten

Der Mann verhielt sich äußerst aggressiv und wurde festgenommen (Symbolbild).
Der Mann verhielt sich äußerst aggressiv und wurde festgenommen (Symbolbild).Daniel Schreiner
Ein Beziehungsstreit ist am Mittwoch in Wien-Landstraße eskaliert. Die Polizei nahm den Mann fest, dabei wurde ein Beamter verletzt.

Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag gegen 14.20 Uhr im dritten Bezirk. Eine 56-Jährige bat ihre Nachbarin um Hilfe, da sie von ihrem 35-jährigen Lebensgefährten mit dem Umbringen bedroht und geschlagen wurde.

Frau im Zimmer eingesperrt, Fenster ging zu Bruch

Als die Polizisten in der Wohnung eintrafen, hatte sich die Frau in einem Zimmer eingesperrt. Der Mann gab an, dass es nach dem Konsum von Alkohol zu einem Streit mit seiner Frau gekommen sei. Bei ihrer Befragung erklärte die Frau, dass sie von ihm gewürgt, geschlagen und bedroht worden sei. Dabei ging auch ein Fenster in der Wohnung zu Bruch.

Mann attackiert Polizisten mit Faustschlag

Mit den Vorwürfen konfrontiert wurde der Tatverdächtige äußerst aggressiv und attackierte einen Beamten mit einem Faustschlag. Der Aggressor wurde festgenommen. Im Zuge der Festnahme wehrte sich der Mann derart heftig, dass ihn die Beamten zu Boden ringen mussten, dabei wurde ein Polizist am Hinterkopf leicht verletzt. Gegen den Gefährder wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
PolizeiWienBeziehungStreitFestnahme

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen