Mann attackierte Freund mit Schlagstock im Pkw

Während einer Fahrt überfiel ein mit Schlagstock und Schlagring bewaffneter Mann seinen Freund und raubte den Pkw, ein Handy sowie einen dreistelligen Geldbetrag.
In Wien-Meidling hat sich ein brutaler Raub unter Freunden zugetragen. Dabei wurde dem Opfer der Pkw, ein Handy und Bargeld geraubt. Am Freitag betrat ein im Gesicht blutender Mann eine Polizeiinspektion und gab an, dass er von einem Bekannten mit einem Teleskopschlagstock ins Gesicht geschlagen und anschließend beraubt wurde.

Das Opfer gab an, mit dem mutmaßlichen Täter, einem 27-Jährigen, befreundet gewesen zu sein. Während einer ziellosen Fahrt sei er plötzlich von dem 27-Jährigen mit einem Teleskopschlagstock angegriffen und schwer verletzt worden. Anschließend zwang ihn der Angreifer auf die Rückbank des Fahrzeugs, aus dem sich das Opfer aber schlussendlich befreien konnte.



CommentCreated with Sketch.4 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Alarmfahndung bringt Erfolg



Durch eine sofort eingeleitete Fahndung konnte der PKW in der Hadikgasse in Fahrtrichtung A1 wahrgenommen werden. Der Lenker entzog sich jedoch der Anhaltung und flüchtete auf die A1 in Fahrtrichtung Westen. In der Friedhofstraße in Pressbaum konnte der PKW angehalten werden.



Die beiden Insassen, der Lenker, ein 27-jähriger Mann und seine 19-jährige Beifahrerin, ließen sich daraufhin widerstandslos festnehmen. In dem Fahrzeug wurde ein Teleskopschlagstock, ein Schlagring, eine geringe Menge Cannabis sowie Amphetamin und das vermeintliche Handy des Opfers sichergestellt. Der Verbleib des Bargeldes ließ sich bis dato nicht klären.

Die 19-Jährige bestreitet die Tat, der 27-Jährige äußerte sich dazu bislang nicht. Die beiden Verdächtigen wurden nach erfolgter polizeilicher Einvernahme in eine Justizanstalt eingeliefert.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
MeidlingNewsWienRaubRaub/DiebstahlLPD Wien

CommentCreated with Sketch.Kommentieren