Mann aus Kastwagen geschleudert: tot!

Bild: ÖAMTC

Bei einem Verkehrsunfall auf der A21 bei Hochstraß (Bezirk Baden) ist Mittwoch in der Früh nach Angaben von "144 - Notruf NÖ" ein jüngerer Mann ums Leben gekommen. Den Einsatzkräften am Unglücksort zufolge wurde er nach einem Überschlag aus einem Kastenwagen geschleudert und von einem nachfolgenden Kfz überfahren. Auch das Team des Notarzthubschraubers "Christophorus 3" konnte nicht mehr helfen.

Bei einem Verkehrsunfall auf der A21 bei Hochstraß ist Mittwoch in der Früh nach Angaben von "144 - Notruf NÖ" ein jüngerer Mann ums Leben gekommen.



Den Einsatzkräften am Unglücksort zufolge wurde er nach einem Überschlag aus einem Kastenwagen geschleudert und von einem nachfolgenden Kfz überfahren. Auch das Team des Notarzthubschraubers "Christophorus 3" konnte nicht mehr helfen.



Details zum Hergang des Unfalls gegen 7.00 Uhr auf der Richtungsfahrbahn zur A1 lagen zunächst nicht vor. Neben "Christophorus 3" war auch das Rote Kreuz Alland mit einem Rettungstransportwagen ausgerückt.

Der bei dem Unfall auf der A21 getötete Lenker war laut FF Neulengbach offensichtlich nicht angegurtet. Die Fahrerseite des Kastenwagens sei völlig unversehrt, die Fahrgastzelle weitestgehend intakt gewesen.

Einer Aussendung zufolge war das Kfz auf der in diesem Bereich abschüssigen Fahrbahn der A21 nach rechts geraten und im Bereich einer Pannenbucht offenbar ungebremst gegen die Betonleitwand geprallt. Dabei wurde die rechte Frontpartie schwer beschädigt.

Den Spuren am Unfallort nach zu urteilen, drehte sich der Kastenwagen danach um seine eigene Achse, schleuderte quer über alle Fahrstreifen und kippte um. Dabei wurde der Lenker durch die Seitenscheibe auf der Beifahrerseite hinausgeschleudert, so die FF Neulengbach.

APA/red.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen