Mann randaliert mit Hund in Wiener Supermarkt

Schock beim Samstagseinkauf: Ein 31-Jähriger stürmte in einen Diskonter und verängstigte Angestellte und Kunden.

Ein 31-Jähriger hat am Samstag Nachmittag in einem Supermarkt in Wien-Floridsdorf randaliert. Zeugen berichteten, der Mann habe geschrien und einen Hund bei sich gehabt. Er zog schließlich ab, ohne jemanden zu verletzen, und stieg in die Straßenbahn Richtung U-Bahnhof Floridsdorf. In dessen Nähe wurde der Slowake kurz darauf von Polizisten überwältigt. Vom Hund fehlte allerdings jede Spur.

Eine "Heute"-Leserin sah den Zugriff: "Die Polizisten umzingelten ihn mit gezogener Waffe und fixierten ihn auf dem Boden. Dann suchten die Polizisten die Umgebung ab."

Laut einem Sprecher der Einsatzkräfte wurde der 31-Jährige wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt angezeigt. Ein Messer wurde sichergestellt.

Die besten Bilder, die heißesten Storys: Folgen Sie uns auf Instagram!

(red)

Teilen Sie Ihr Foto mit der "Heute"-Community!
Hier Foto hochladen (funktioniert nur in App)

Alle Leserfotos sehen und bewerten
Buttons funktionieren nur in der neuen "Heute"-App!
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenCommunityPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen