Mann bedrohte Zivildiener mit dem Umbringen

Die Polizei nahm den 26-Jährigen fest und brachte ihn in das Polizeianhaltezentrum in Innsbruck
Die Polizei nahm den 26-Jährigen fest und brachte ihn in das Polizeianhaltezentrum in InnsbruckBild: Helmut Graf (Symbolbild)
Polizeieinsatz am Freitag in einer Betreuungseinrichtung in Fieberbrunn! Ein 26-Jähriger zuckte aus und drohte einem Zivildiener mit dem Tod.

Wie die Polizei mitteilte, rückten die Beamten gegen 15.15 Uhr zu einer Betreuungseinrichtung in Fieberbrunn aus.

Ein 26-Jähriger aus Afghanistan ging auf einen Zivildiener los und bedrohte ihn mit dem Umbringen. Als die Beamten den Mann beruhigen wollten, attackierte er die Polizisten.

Der Afghane beschimpfte und bespuckte die einschreitenden Beamten, worauf die Festnahme ausgesprochen wurde. Der Mann hatte darauf aber nicht wirklich Lust.

Polizistin an Hand verletzt

Laut Polizei leistete massiven Widerstand und verletzte eine Polizisten an der rechten Hand. Der 26-Jährige wurde noch an Ort und Stelle festgenommen.

Nach der Festnahme wurde er in das Polizeianhaltezentrum in Innsbruck eingeliefert. Der Afghane wurde angezeigt.

(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Antonia aus TirolGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichPolizeiDrohung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen