Forstarbeiter stürzt mit Motorsäge ab, schwer verletzt

Der Arbeiter war gerade mit Holzarbeiten beschäftigt, als er in die Tiefe stürzte abstürzte. (Symbolbild)
Der Arbeiter war gerade mit Holzarbeiten beschäftigt, als er in die Tiefe stürzte abstürzte. (Symbolbild)Johanna Schlosser / picturedesk.com
Im Kärtner Weißbriach ist es am Freitag zu einem schweren Forstunfall gekommen. Ein Mann war mit einer Motorsäge in der Hand einen Hang hinabgestürzt.

Bei einem Forstunfall in der Ortschaft Weißbriach in Kärnten hat sich ein 41-jähriger Arbeiter schwere Verletzungen zugezogen. Der gebürtige Rumäne war gerade in einem Waldstück mit Holzarbeiten beschäftigt, als es zu dem Unglück kam.

Im steilen Gelände rutsche der Mann aus und stürzte mehrere Meter weit ab  – in der Hand eine laufende Motorsäge. Dabei zog er sich an einem Bein schwere Verletzungen zu.

Kollege bringt Verunfallten zu Arzt

Ein ebenfalls anwesender Forstarbeiter hörte die Hilferufe des 41-Jährigen und eilte seinem Kollegen zu Hilfe. Er barg den Verletzen und brachte ihn mit seinem Auto zur Bezirksstelle des Roten Kreuz in Hermagor.

Ein Notarzt kümmerte sich um die schweren Verletzungen des Rumänen. Er wurde mit der Rettungs ins Landeskrankenhaus Villach eingeliefert und stationär aufgenommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KärntenHermagorArbeitsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen