Mann bekam Ergebnis, obwohl er nie beim Corona-Test war

Kuriose Daten-Panne bei einem Corona-Test in Tirol (Symbolbild)
Kuriose Daten-Panne bei einem Corona-Test in Tirol (Symbolbild)picturedesk.com
Datenpanne bei den Corona-Tests in Tirol: Ein Salzburger erhielt ein Ergebnis per SMS, obwohl er nicht getestet wurde.

Bei den Corona-Tests in Tirol kam es zu einer Datenpanne. Ein Salzburger erhielt ein Corona-Testergebnis per SMS zugeschickt, obwohl er gar nicht getestet wurde, berichtet "ORF Salzburg". Die Behörden sprechen von einem "Einzelfall". Personen berichten jedoch von ähnlichen Vorfällen in der Vergangenheit.

Am Freitagabend nach 22 Uhr erhielt ein 54-jähriger Salzburger eine kuriose SMS auf seinem Privathandy. Darin war folgendes zu lesen: "Behördeninfo: Ergebnis COVID-19 Test: negativ". Dazu wurde noch ein Link zur persönlichen Überprüfung und dem passenden Identifizierungscode versendet.

"Blöder, unnötiger Fehler"

Der Mann war verwirrt. Er selbst wurde niemals auf Corona getestet und hielt sich in der letzten Zeit auch nicht in Tirol auf. Der "falsche" Empfänger informierte umgehend das Amt der Tiroler Landesregierung über den Irrtum. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Die Behörde sprach von einem "blöden, unnötigen Fehler", berichtet der "ORF". Bei der Eingabe der Telefonnummer zur Verständigung einer Tiroler Testperson kam es offenbar zur Verwechslung.

Ziffern von Telefonnummer vertauscht

"Vonseiten des Landes wird der Eingabefehler bedauert. Wir dürfen in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass täglich zwischen 3.500 und 4.000 SMS-Verständigungen erfolgen, und dass derartige Eingabefehler nur in seltensten Einzelfällen vorkommen."

Doch auch in anderen Bundesländern wurde von ähnlichen Irrtümern berichtet. Weil die Ziffern der Telefonnummer vertauscht wurden, sei etwa einem unbeteiligten Tiroler ein Salzburger Testergebnis mitgeteilt worden. 

Nav-Account red Time| Akt:
CoronatestCoronavirusHandyPanne

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen