Mann bestellt 21 Essen bei Lokal und zahlt nicht

Das Lokal blieb auf dem Schaden sitzen.
Das Lokal blieb auf dem Schaden sitzen.istock
Einen üblen Streich hat sich ein Mann in Australien erlaubt. Er bestellte für rund 100 Euro Essen an eine falsche Adresse. Soll das lustig sein?

Mitten in der Pandemie, in der Lokale ohnehin um ihr Überleben kämpfen müssen, fand es ein Australier für nötig, ein Lokal um 100 Euro zu prellen. In Melbourne bestellte der "Scherzkeks" 21 kleine Mahlzeiten von einem Restaurant und gab dabei eine falsche Adresse an.

"Ich weiß, du Trottel"

Bei der Adresse angekommen, stand der Lieferant vor verschlossener Tür. Eine Nachfrage beim bösen Besteller ergab: alles Absicht. "Ich weiß, du Trottel", schrieb der dem Lieferanten auf seine Frage-SMS zurück. Das Lokal blieb auf dem Schaden sitzen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha Time| Akt:
Australien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen