Mann drohte, Wohnhaus in Wien in die Luft zu jagen

Wiener Berufsfeuerwehr
Wiener Berufsfeuerwehr(Bild: Medya Avusturya)/Symbolfoto
Am Dienstag kam es zu einer brenzligen Situation im 12. Wiener Gemeindebezirk. Es kam letzten Endes zu einer Festnahme.

Um kurz nach 13 Uhr rief eine Frau bei der Polizei an und gab an, dass ihr 55-jähriger Mitbewohner einen Selbstmord planen würde. Und zwar wolle er durch eine Gasexplosion die gemeinsame Wohnung in die Luft zu sprengen. Er habe Gas vom Gasofen ausströmen lassen und Feuerzeuge bereits bereitgelegt.

Mann verließ die Wohnung selbstständig

Die Feuerwehr rückte umgehend aus und sperrte die Gaszufuhrt zur Wohnung. Auch wurde das komplette Wohnhaus evakuiert.

Der 55-jährige Iraner konnte durch die Polizei dazu gebracht werden, die Wohnung selsbtständig zu verlassen. Er wurde einem Arzt vorgeführt und anschließend über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien in eine Justizanstalt eingeliefert.

Selbstmordgedanken? Hol dir Hilfe, es gibt sie
Wenn du unter Selbstmord-Gedanken oder Depressionen leidest, dann kontaktiere die Telefonseelsorge unter der Nummer 142, täglich 0-24 Uhr
CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen