Reifen in Natur entsorgt? Mann steckte mit Auto fest

Die Florianis bei der Fahrzeugbergung.
Die Florianis bei der Fahrzeugbergung.Bild: Presseteam der Feuerwehr Himberg
In Zwölfaxing soll ein Mann am Mittwoch versucht haben seinen Müll illegal in der Natur zu entsorgen – dabei blieb sein Auto stecken.
Karma is a b....! Zumindest, wenn's wahr ist. Am Mittwoch kam es in Zwölfaxing (Bez. Bruck) zu einem skurrilen Feuerwehreinsatz. Ein Mann blieb mit seinem Auto mitten im Nirgendwo am Übungsplatz des Bundesheeres stecken, musste sich von der Feuerwehr retten lassen.

Vor Ort fanden die Florianis neben dem gestrandeten Auto und seinem Besitzer auch einiges an Unrat, darunter alte Reifen, neben dem Wagen vor. Unklar ist, ob der Mann, wie man bei der Feuerwehr annimmt, die Reifen dort illegal entsorgen wollte.

Gegenüber der Polizei gab er an, er habe den Kofferraum nur leergeräumt, um der Feuerwehr die Bergungsarbeiten zu erleichtern. Nachdem der Unrat wieder im Kofferraum verstaut war und der Wagen von der Feuerwehr geborgen war, konnte der Fahrer seine Fahrt fortsetzen. Eine Anzeige gegen den Mann erfolgte nicht.

CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
(min)

Nav-AccountCreated with Sketch. min TimeCreated with Sketch.| Akt:
ZwölfaxingNewsNiederösterreichFeuerwehr

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren