Mann veröffentlicht peinlichen Brief seiner Nachbarn

Dieses Schreiben erhielt Zachary von seinen Nachbarn
Dieses Schreiben erhielt Zachary von seinen NachbarnScreenshot Twitter
Diese Nachricht will man niemals von seinen Nachbarn bekommen: Ein junger Mann gab ungewollt dem ganzen Haus intime Einblicke in sein Privatleben.

"Ich schäme mich in Grund und Boden", reagierte Zachary Paling aus Leeds, England, auf das Scheiben, das ihm vor wenigen Tagen in die Wohnung flatterte. Offenbar hatte er in dem Mehrparteienhaus bereits peinliche Berühmtheit erlangt – er hatte scheinbar ein paar Mal zuviel zu lauten Sex.

Der junge Brite teilte das anonyme Schreiben auf Twitter: "Ihr beiden, könnt ihr bitte Euer Bett reparieren? Die Wände in diesem Gebäude sind sehr dünn und wir wollen eigentlich nicht wirklich wissen, wann genau ihr Sex habt." Es ist schon peinlich genug, wenn man das von einem Nachbarn gesagt bekommt.

Für Zachary wurde die Situation noch einmal extra peinlich, der Verfasser gab nämlich an, im Namen gleich mehrerer Anrainer zu sprechen: "Das Problem haben gleich ein paar Wohnungen". Offenbar war das laute Sexleben des jungen Mannes das Gesprächsthema Nummer eins in dem Wohnbau.

Er hat aber wirklich Glück, so gutmütige Nachbarn zu haben. Diese beendeten ihren Rüffel-Brief noch mit einem höflichen "Vielen Dank schon Mal im Voraus!" Auf Twitter entschuldigte sich Zachary: "An die Person, die das geschrieben hat. Wenn du das siehst, es tut mir wirklich leid".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
TwitterSexWohnen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen