Mann erschoss Vater der "Ex", dann sich selbst

In Wetzawinkel bei Gleisdorf in der Steiermark hat es am frühen Donnerstagabend zwei Tote gegeben. Ein 45-Jähriger erschoss zuerst den Vater seiner 21-jährigen Ex-Lebensgefährtin und anschließend sich selbst.

Bei dem Mord und Selbstmord handelte es sich um eine Beziehungstat. Der Todesschütze fuhr gegen 19.50 Uhr in Rage zum Haus seiner 21-jährigen Ex-Lebensgefährtin in der Gemeinde Hofstätten an der Raab, um mit ihr zu reden. Die Beziehung ist laut Polizei bereits vor längerer Zeit beendet worden. Der Vater der Frau öffnete ihm die Tür.

Freund und Schwester versteckten sich im Badezimmer

Obwohl dieser angab, dass seine Tochter nicht im Haus ist, durchsuchte der Mann die Räumlichkeiten. Der anwesende derzeitige Freund (25) der jungen Frau versteckte sich unterdessen mit der siebenjährigen Tochter des Vaters im Badezimmer.

Als er seine frühere Partnerin nicht fand - sie befand sich an ihrer Arbeitsstätte - zwang der Ex-Freund den Vater in den Hof und erschoss ihn mit seiner zugelassenen Waffe. Sein ebenfalls anwesender Bruder musste die schreckliche Szene mitansehen. Dann ging der 45-Jährige zurück zu seinem Auto, wo er sich selbst richtete.

Angehörige psychologisch betreut

Der Bruder rief die Polizei, die Beamten wiederum verständigten die Rettungskräfte. Die Cobra gab den Tatort allerdings erst nach einer weiteren Stunde frei. Die Angehörigen wurden von einem Kriseninterventionsteam psychologisch betreut.

Wann die Tochter des Toten einvernommen werden kann, ist noch unklar, weil sie nach der Bluttat traumatisiert ist. Die Polizei erhofft sich neue Auskünfte von der Befragung des neuen Lebensgefährten der jungen Frau.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen