Mann fährt trotz Maskenpflicht ohne Schutz mit U-Bahn

Ein Leser entdeckte einen Mann ohne Mund-Nasen-Schutz.
Ein Leser entdeckte einen Mann ohne Mund-Nasen-Schutz.Leserreporter
Trotz der gelockerten Corona-Maßnahmen herrscht immer noch Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln. Allerdings halten sich nicht alle Passagiere daran.

Am Mittwochnachmittag um 17.45 Uhr konnte ein "Heute"-Leserreporter einen Mann ohne Mund-Nasen-Schutz in der U1 entdecken. Dabei gilt in den öffentlichen Verkehrsmitteln immer noch die Maskenpflicht, um die Eindämmung des Coronavirus zu erwirken.

"Die Einhaltung der Maskenpflicht funktioniert ganz gut", erklärt der Pressesprecher der Wiener Linien auf Anfrage von "Heute". "Wir haben dahingehend viel Kommuniziert und für Aufklärungen auf allen Kanälen und Infoanzeigen gesorgt. Trotzdem gibt es einige Ausnahmen."

Um Passanten vor der Gefahr des Coronavirus zu schützen, kontrollieren Mitarbeiter der Wiener Linien in den öffentlichen Verkehrsmitteln. "Gibt es mal jemanden ohne Maske, wird das Gespräch von unseren Mitarbeitern gesucht. Das funktioniert eigentlich immer gut."

Werde Whatsapp-Leserreporter unter der Nummer 0670 400 400 4 und kassiere 50 Euro!
CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rhe TimeCreated with Sketch.| Akt:
LeserLeserreporterWienWiener LinienU-Bahn

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen