Mann findet 20.000 US-Dollar in Schi-Gondel

Ein 32-jähriger Bergbahnmitarbeiter der Weissen Arena Gruppe im Skigebiet Flims Laax Falera übergab der Kantonspolizei Graubünden letzten Sonntag einen Rucksack mit einem Inhalt von über 20'000 US-Dollar. Er fand den Rucksack in einer Gondel. Der Rucksack gehörte einem Chinesen, wie die Polizei ermitteln konnte. Er bekam den Rucksack zurück.
Ein 32-jähriger Bergbahnmitarbeiter der Weissen Arena Gruppe im Skigebiet Flims Laax Falera übergab der Kantonspolizei Graubünden letzten Sonntag einen Rucksack mit einem Inhalt von über 20'000 US-Dollar. Er fand den Rucksack in einer Gondel. Der Rucksack gehörte einem Chinesen, wie die Polizei ermitteln konnte. Er bekam den Rucksack zurück.Bild: Kapo GR
Ein Bergbahnmitarbeiter hat in Laax (Schweiz) einen Rucksack mit einem Haufen Geld entdeckt. Der Rucksack fand den Weg zurück zum Besitzer. Dieser zeigte sich dankbar.
Ein 32-jähriger Bergbahnmitarbeiter der Weißen Arena im Skigebiet Flims Laax Falera (Schweiz) übergab der Kantonspolizei am Sonntag einen Rucksack mit einem Inhalt von über 20.000 US-Dollar. Den Rucksack hatte er in einer Gondel gefunden.

Großzügiger Finderlohn



Wie sich herausstellte, gehörte der Rucksack mit dem Geld einem 40-jährigen Chinesen. Dieser konnte ermittelt werden und bekam den Rucksack zurück überreicht. Es stellte sich heraus, dass er das Geld im Auftrag eines Unternehmens verwaltet hatte. Die 20.000 US-Dollar gehörten ihm nicht persönlich.

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Umso glücklicher war er, dass das Geld den Weg zurück zu ihm fand. Der Chinese habe dem Bergbahnmitarbeiter aus dem eigenen Sack einen großzügigen Finderlohn bezahlt, so die Polizei. Wie hoch die Entschädigung ausfiel, gab sie jedoch nicht bekannt.





ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. jd TimeCreated with Sketch.| Akt:
SchweizNewsWeltGeldKantonspolizei Graubünden20 MinutenPolizeieinsatzJochen Dobnik

CommentCreated with Sketch.Kommentieren