Mann flüchtete wegen Einreiseverbot vor Polizei

Ein 50-Jähriger wollte sich einer Identitätsfeststellung entziehen und flüchtete vor der Polizei. Der Mann konnte allerdings festgenommen werden.
Am Freitag kam es gegen 11:30 zu einem Polizeieinsatz in Wien-Mariahilf. Ein georgischen Staatsbürger wollte sich einer Identitätsfeststellung durch die Polizei entziehen und lief auf die Fahrbahn des Gumpendorfer Gürtels.

Der 50-Jährige, der ein Einreiseverbot hat und sich unrechtmäßig im Bundesgebiet befand, konnte unter Anwendung von Körperkraft festgenommen werden. (rhe)



CommentCreated with Sketch.6 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. rhe TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienLeser-ReporterCommunityFestnahmePolizeikontrolle

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren