Mann gräbt Loch in Garten – plötzlich ist er Millionär

Beim Ausheben eines Brunnenschachts wurde ein riesiger Edelsteinklumpen entdeckt. (Symbolbild)
Beim Ausheben eines Brunnenschachts wurde ein riesiger Edelsteinklumpen entdeckt. (Symbolbild)Getty Images/iStockphoto
Eigentlich wollte der Mann aus Sri Lanka nur einen Brunnen in seinem Garten graben. Was er dabei fand, wird sein Leben wohl für immer verändern.

Als Arbeiter den Brunnenschacht auf dem Grundstück in Ratnapura aushoben, fanden sie einen riesigen Klumpen Gestein. Überall sonst wäre er wohl auf einer Schutthalde gelandet, doch in der "Stadt der Juwelen" lohnt sich ein zweiter Blick immer.

Wie sich herausstellte, hatten die Männer eine riesige Ansammlung an Saphiren gefunden. Der nun "Glücksfall" ("Serendipity") getaufte Mega-Klunker soll rund 510 Kilo schwer sein und 2,5 Millionen Karat haben.

Weil es sich ersten Untersuchungen zufolge auch noch um sogenannte Sternsaphire von hoher Qualität handelt, schätzen Experten laut BBC den Wert auf unglaubliche 100 Millionen US-Dollar. Sternsaphire sind wegen ihres Asterismus genannten spektakulären Schimmer-Effekts auf dem Markt heiß begehrt.

Ratnapura  bedeutet wörtlich "Stadt der Juwelen". Das kommt nicht von ungefähr, in der Gegend werden Rubine und Saphire in Massen abgebaut.
Ratnapura bedeutet wörtlich "Stadt der Juwelen". Das kommt nicht von ungefähr, in der Gegend werden Rubine und Saphire in Massen abgebaut.M.a.pushpa Kumara / EPA / picturedesk.com

Sammlerstück

"Ich habe noch nie so ein großes Exemplar gesehen. Dieser ist vermutlich vor rund 400 Millionen Jahren entstanden", so der Edelstein-Experte Gamini Zoysa gegenüber BBC.

Einen Haken hat der "Glücksfall" aber womöglich. Obwohl der Cluster extrem viele Karat hat und erste Proben für erstklassige Qualität sprechen, könnte es sein, dass nicht alle Saphire darin die gleichen Anforderungen erfüllen. In Sri Lanka hofft man nun, dass sich internationale Käufer für das gesamte Stück finden werden. 

"Es ist ein wirklich spezieller Sternsaphir, wahrscheinlich der größte der Welt. Anbetracht seiner Größe und seines Werts gehen wir davon aus, dass sich private Sammler oder Museen dafür interessieren werden", erklärt der Vorsitzende der nationalen Edelstein-Behörde NGJA, Thilak Weerasinghe.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
Sri Lanka

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen