Mann griff Mitbewohner im Asylheim mit Messer an

Symbolfoto eines Polizisten.
Symbolfoto eines Polizisten.Bild: picturedesk.com
In Hainfeld (Bez. Lilienfeld) zuckte am Mittwochabend ein Asylwerber aus, attackierte andere Bewohner. Die Polizei konnte ihn stoppen.
Brenzliger Zwischenfall am Mittwochabend in der Asylunterkunft in Hainfeld: Wie der "Kurier" berichtet, attackierte ein Bewohner im Streit andere Asylwerber mit einem Küchenmesser und Glasscheiben einer zerbrochenen Fensterscheibe, verschanzte sich dann in seinem Zimmer.

Die Polizei rückte an und konnte die Situation schließlich unblutig unter Kontrolle bringen. Der alkoholisierte Verdächtige wurde unter starker Gegenwehr überwältigt und in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert.

Auslöser für die Messerattacke dürfte ein Streit mit einem anderen Bewohner gewesen sein. Unklar ist vorerst noch die Identität des Angreifers. Er scheint nämlich zwei verschiedene zu haben. Demnach könnte es sich um einen Syrer oder Algerier handeln. (min)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
HainfeldNewsNiederösterreichMesserattacke

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen