Mann hatte drei Tage lang Kakerlake im Ohr

Dem Mann wurde eine tote Kakerlake aus dem Ohr gezogen. (Symbolbild)
Dem Mann wurde eine tote Kakerlake aus dem Ohr gezogen. (Symbolbild)GEOFFROY VAN DER HASSELT / AFP / picturedesk.com
Vorerst hielt ein Mann es nur für Wasser, das im Ohr zurückblieb. Doch nach drei Tagen ohne Besserung stellte sich heraus, dass es eine Kakerlake war.

Einem Neuseeländer wurde eine Kakerlake aus dem Ohr entfernt, drei Tage nachdem er das erste Mal ein seltsames, zappelndes Gefühl verspürt hatte. Zane Wedding aus Auckland in Neuseeland sagte, er habe zunächst gedacht, das Problem sei lediglich Wasser in seinem Ohr. Der Mann war zuvor in einem örtlichen Schwimmbad gewesen und schlief am Abend auf seiner Couch ein. Als er aufwachte, hatte er ein verstopftes Ohr – und das Gefühl, dass etwas darin herumzappelte.

Am Tag darauf erhielt Wedding bei einem Arzt eine Spritze ins Ohr. Zudem erhielt er Antibiotika und die Anweisung, die Seite seines Kopfes zu föhnen. Falls er immer noch Bewegungen in seinem Ohr verspüren sollte, solle er wiederkommen. "Unmittelbar danach fühlte es sich viel schlimmer an", sagte Wedding. Er wurde auf einem Ohr taub und konnte nicht mehr schlafen. Der Föhn habe nicht geholfen. Er scherzt: "Ich habe mir mit dem Föhn fast das Ohr abgebrannt."

"Sie haben ein Insekt im Ohr"

Wedding meldete sich daraufhin bei einer Ohrenärztin an. Diese schaute ihm in sein Ohr. "Buchstäblich in der Sekunde, in der sie hinsah, sagte sie: 'Oh mein Gott ... ich glaube, Sie haben ein Insekt im Ohr.'" Es dauerte ein paar Minuten, bis die Ärztin die nun tote Kakerlake aus Weddings Ohr ziehen konnte. Zum Einsatz kamen dabei ein Sauger und eine Pinzette. Wedding gab die Kakerlake der Ärztin als Andenken – sie hatte noch nie ein Insekt aus einem Patientenohr entfernt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
NeuseelandGesundheit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen