Mann ignoriert Quarantäne, marschiert in fremde Wohnung

Einsatz des Corona-Kompetenzteams
Einsatz des Corona-KompetenzteamsLPD Wien
Das Corona-Kompetenzteam der Polizei musste am Montagabend zu einem Einsatz nach Wien-Favoriten ausrücken.

Ein 65-jähriger Kroate soll sich gegen 19.30 Uhr widerrechtlichen Zutritt in die Wohnung eines 66-jährigen Mannes im 10. Bezirk verschafft haben. Als der Wohnungsmieter den Eindringling konfrontierte, soll es zu einem Handgemenge gekommen sein, bevor der 65-Jährige wieder die Wohnung verließ.

Die alarmierten Polizisten konnten den Tatverdächtigen als einen Bewohner im selbigen Mehrparteienhaus ausforschen, der auf Grund geltender Covid-19-Bestimmungen in Heimquarantäne stand. Daraufhin wurden Beamte des Kompetenzteams der Bereitschaftseinheit hinzugezogen.

Als Polizisten in Schutzausrüstung an die Tür des Mannes klopften, verhielt sich dieser äußerst aggressiv. Er attackierte die Beamten und bewarf sie mit Gegenständen. Der Aggressor wurde festgenommen.

Speziell geschult und ausgerüstet

Die speziell geschulten und mit erweiterter Schutzausrüstung ausgestatteten Kompetenzteams kommen dann zum Einsatz, wenn es zu Amtshandlungen mit Personen kommt, die im Verdacht stehen mit SARS-CoV-2 infiziert zu sein oder bereits positiv getestet wurden.

Die Schutzausrüstung besteht aus:

➤ Ganzkörperanzug

➤ Schutzbrille

➤ Einweghandschuhe

➤ Schuhüberzieher

➤ FFP3-Maske

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
ÖsterreichWienPolizeiCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen