Mann in Kapuzenpulli raubt Tankstelle aus und flüchtet

Der Mann wurde auf freiem Fuß angezeigt (Symbolbild).
Der Mann wurde auf freiem Fuß angezeigt (Symbolbild).JFK / EXPA / picturedesk.com
In der Nacht auf Donnerstag ereignete sich in Wien-Leopoldstadt ein Tankstellenraub. Der Tatverdächtige flüchtete.

In der Nacht auf Donnerstag kam es im zweiten Bezirk zu einem Raub in einer Tankstelle. Gegen 02:45 Uhr soll ein Mann den Tankstellenshop betreten, seinen Kapuzenpullover über Mund und Nase gezogen und anschließend mit akzentfreiem Deutsch Geld und Zigaretten gefordert haben, berichtet die Polizei in einer Aussendung.

Mehrere Hundert Euro Bargeld und Zigaretten 

Eine Hand soll der Tatverdächtige in der Tasche seines Kapuzenpullovers verborgen haben, weshalb der 27-jährge Angestellte der Tankstelle eigenen Angaben zufolge angenommen habe, dass der mutmaßliche Räuber bewaffnet sei. Nachdem er Bargeld im mittleren dreistelligen Eurobereich und Zigaretten übergeben hatte, soll der Räuber geflüchtet sein, woraufhin der Angestellte den Polizeinotruf alarmierte.

Zahlreiche Polizisten fahndeten nach dem mutmaßlichen Räuber. jedoch erfolglos. Der mutmaßliche Täter soll zwischen 25-30 Jahre alt sein. Er soll mit grauem Kapuzenpullover und einer schwarzen Hose bekleidet gewesen sein. Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Zentrum Ost, hat die Ermittlungen übernommen.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:
PolizeiRaub

ThemaWeiterlesen