Mann kippt bei Busfahrt plötzlich von Sitz und stirbt

Ein Bus der Holding Graz Linien vor der Zentrale der Holding Graz, Archivbild 2019
Ein Bus der Holding Graz Linien vor der Zentrale der Holding Graz, Archivbild 2019Erwin Scheriau
Gleich mehrere tragische Vorfälle schockten am heutigen Mittwoch Mitarbeiter und Fahrgäste der Grazer Öffis.

Wie die Graz Linien gegenüber der "Kleinen Zeitung" bestätigen, ist heute früh ein Fahrgast in einem ihrer Busse ums Leben gekommen. Beinahe zeitgleich wurde ein anderer Bus in einen Verkehrsunfall verwickelt. Dabei wurde eine Frau schwer verletzt.

Mann starb in Bus

Dem Bericht zufolge hatte sich der erste der beiden Vorfälle auf der Strecke in einem Bus der Linie 40 ereignet. Auf Höhe der Bienengasse im Grazer Stadtbezirk Lend soll ein Mann plötzlich von seinem Sitzplatz gerutscht und auf den Boden gekippt sein, wo er reglos liegen blieb.

Öffi-Sprecher Gerald Zaczek-Pichler bestätigte den tragischen Vorfall. Die alarmierten Rettungskräfte hätten vor Ort nichts mehr für den Fahrgast tun können, er war bereits tot. 

Die Todesursache ist bislang noch nicht geklärt. Ein medizinischer Notfall wie etwa ein Herzinfarkt wird demnach nicht ausgeschlossen.

Crash mit Pkw

Etwa zur selben Zeit krachte es zwischen einem Bus der Linie 41 und einem Pkw bei der Heinrich-Casper-Gasse gewaltig. Auch hier ist die Unglücksursache noch nicht geklärt, die Pkw-Lenkerin musste allerdings mit schweren Verletzungen in ein Spital gebracht werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
GrazTodesfallÖffentlicher Verkehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen